Trinkbares

Milch aus Milchpulver

Haltbar bis 25.11.2021
Haltbar bis 25.11.2021

Angegeben ist auf der Packung 250gr ergeben 2,2l. Also 50gr für 1/2 l. Ich möchte die angerührte Milch aber nur zum Kaffee verwenden. So reichen mir 25gr für 125ml oder für 2 Tassen Kaffee. Bei 4 Tassen am Tag reicht eine Dose 10 Tage.
Die Milch schmeckt etwas dünn im Kaffee, das heißt, den Kaffee etwas stärker zu machen. Alternativ einen Teelöffel Kakao einrühren.
Auf die einfachste Lösung bin ich erst gestern gekommen. Jetzt gebe ich einen Teelöffel Michpulver direkt in den Kaffee.

Achtung: Kaffeeweißer ist kein Milchpulver.
Zutaten: Glucosesirup, Kokosnussöl
Stabilisatoren: Kaliumphosphate, Polyphosphate, Milcheiweiß
Emulgatoren: Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren,
Citronensäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren
Trennmittel: Siliciumduoxid

entnommen der HP https://www.kaffeemaschine-infos.de/kaffeeweisser/
Dort sehr genaue Erklärung.


Inhaltsstoffe Trinkschokolade

Achten Sie auf die Zutaten und den Preis.
Lindt-Trinkschokolade
Schokoladenpulver 40% (Zucker, Kakaopulver. Kakao: 33% mindestens), fettarmes Kakaopulver, Zucker, Kartoffelmehl, MagerMILCHpulver, Salz, Aroma.
Kg-Preis 41,58€ bei Amazon

Die Fa. Rausch bietet eine Trinkschokolade an mit 71% Schokoladenpulver und 28% Vollmichpulver an. Davon sind aber nur 27% Kakao.
Was soll ich als Verbraucher davon halten? Wieviel Zucker ist drin und was noch? Preis 11,90€ pro kg

Der Witz des Tages:
Instant-Trinkschokolade von GEPA
Bio-Trinkschokolade in praktischen Einzelportionen. Das GEPA Instantgetränk "Trink Schoko" mit einem Kakaogehalt von mindestens 20 % wird mit feinem Rohrzucker hergestellt. Das Kakaopulver ist frei von Koffein, Gluten und Gelatine. GVO-frei. Einfach in warmem Wasser oder heißer Milch lösen – und fertig! Schmeckt warm und kalt. DE-ÖKO-009. 1 Pack = 10 x 25 g.
5,39 € ( 21,56 € / 1 kg )

Alnatura aus dem Bioladen, leider mit Zusatzstoffen und wenig Kakao Von Aldi, ohne Zusatzstoffe, preiswert. Bio und fairtrade Wer sich diesen Artikel leisten kann oder will, hat andere Sorgen als ich, oder kann nicht rechnen.

Säfte, Tee und Wasser

Säfte sind so süß, dass man sie mit Wasser verdünnen muss. Nachteil von Säften ist ihre begrenzte Haltbarkeit, sofern sie geöffnet wurden.
Tee sollten Sie in dichten dunklen Gefäßen aufbewahren. Das Aroma bleibt erhalten über lange Zeit.

Tee auf Vorrat kochen:
Aus Früchtetee einen Kaltauszug bereiten und dann aufkochen und sehr heiß abfüllen in Schraubverschluss-Gläser. Die Gläser vorher sehr heiß spülen, die Deckel abkochen.
Bei Bedarf muss der Tee nur noch auf Trinktemperatur erwärmt werden.
Wussten Sie, dass man mit Tee einen Wackelpudding kochen kann?

Wasser einlagern:
Dazu gibt es genügend Infos im Netz.

Alkoholisches

Wer sagt denn, dass man während einer Katastrophe nicht mehr fröhlich sein darf?
Mal im Ernst: Wenn Sie es gewohnt sind, hin und wieder ein Glas Wein zu trinken, sollten Sie das beibehalten. Ausserdem ist eine Flasche Wein ein gutes Tauschmittel.

Vorsicht bei H-Milch

Frische Milch schmeckt pur, im Müsli und im Kaffee – doch man muss sie innerhalb weniger Tage austrinken. Viele Menschen kaufen deshalb H-Milch, denn die hält bekanntlich lange. Aber wie lange ist H-Milch wirklich haltbar und woran erkennt man, dass sie schlecht geworden ist?

Viele Menschen greifen zu H-Milch, weil sie verhindern möchten, dass Milch schnell verdirbt. Schließlich ist H-Milch – wie der Name schon verrät – lange haltbar. Aber stimmt das überhaupt und wie kann man feststellen, ob die H-Milch noch gut oder bereits verdorben ist? Das ist gar nicht so einfach. Deshalb haben wir bei einer Expertin nachgefragt. Nachlesen bei ÖKO-TEST

Verbraucherzentrale schreibt
Vorsicht: H-Milch kann verderben, ohne dass sie sauer riecht oder ausflockt. Denn durch die Ultrahocherhitzung werden alle in der Milch enthaltenen Milchsäurebakterien abgetötet, die für das Sauerwerden und Ausflocken zuständig sind. Daher sollten Sie geöffnete H-Milch innerhalb von 3 bis 4 Tagen verbrauchen.

Der Stern schreibt 2017
Dass ausgerechnet H-Milch kontaminiert ist, überrascht viele Verbraucher. H-Milch - das Kürzel steht für haltbare Milch - wird für wenige Sekunden auf Temperaturen zwischen 135 und 150 Grad Celsius erhitzt und im Anschluss wieder abgekühlt. Bei diesem Prozess werden alle vermehrungsfähigen Keime abgetötet. Die Milch bleibt so auch ungekühlt in einer verschlossenen Packung für Monate haltbar. Doch unverderblich macht es sie deshalb nicht – im Gegenteil.

Ungeöffnete H-Milch
Wie lange ist H-Milch ungeöffnet haltbar?
H-Milch ist nahezu keimfrei. Sie kann ungeöffnet bis zu acht Wochen auch bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden. Offene Packungen gehören in den Kühlschrank. Hier hält die H-Milch noch zwei bis drei Tage.

Die Milchindustrie.de schreibt
Ein häufiges Verfahren ist auch die Ultrahocherhitzung, bei der für 1- 2 Sekunden hohe Temperaturen (> als 135°C) angewendet werden. Ultrahocherhitzte Produkte sind praktisch steril und können für einen langen Zeitraum bei Umgebungstemperaturen aufbewahrt werden (wie z.B. haltbare Milch). Die Milchwirtschaft hat sich neuere Technologien zu Eigen gemacht, welche die Haltbarkeit von Frischmilch über die traditionelle Lagerfähigkeit hinaus verlängern können und bei denen nur minimale Abstriche beim Geschmack und der Qualität hingenommen werden müssen. Diese Milch wird im Allgemeinen als Milch mit verlängerter Haltbarkeit oder ESL-Milch (ESL = extended shelf life oder längere Haltbarkeit) bezeichnet. Ein Beispiel hierfür ist die Kurzzeithocherhitzung, mittels der die Haltbarkeit von Milch bei entsprechender Kühlung auf mehr als 50 Tage verlängert werden kann.