Tierisch gute Hobbys

Sie sind hier: Startseite

Diwo-Kreativ.one

Wo bin ich denn jetzt?

Sie haben sich verlaufen?
Klicken Sie auf die Seitenübersicht um den Überblick zu behalten

Corona-Masken-Rausch

Masken als modisches Zubehör?
Masken als modisches Zubehör?

Haben Sie einmal nachgeschaut, welche Textilhersteller sich auf die Fabrikation von Masken umgestellt haben?
Masken in allen Farben und meist nur wenigen Formen, aber alle überteuert und lebensfeindlich.
Masken aus Polyester mit 3-fach Filter?
Wer soll denn da noch atmen?
Ich habe angefangen Masken zu nähen, nachdem der erste Boom vorüber war. Inzwischen ist der Markt gesättigt, Masken gibts zum Schleuderpreis.
Ich habe von Anfang an nur den Materialpreis verlangt plus 1€ Zeit-Aufschlag. Inzwischen ist mir die Freude vergangen und ich überlege, was ich mit den fertig genähten Masken anfangen soll.
Fazit: das experimentieren mit Schnittmustern, um das bestmögliche Trageergebnis zu erhalten, hat schon Spaß gemacht.
Wenn ich es recht überlege, habe ich finanziell nichts gewonnen.
Von der menschlichen Seite aus gesehen, habe ich einige sehr nette Leute kennen gelernt und in einem Fall auch sehr schlechte Erfahrungen mit ebay gemacht.
online-Kunden und Nachbarn kann man sich eben nicht aussuchen

Menschen ändern sich - die Zeit bleibt wie sie ist

Fotokunst oder Momenterfassung -
Fotokunst oder Momenterfassung - der Augenblick zählt für mich.

Rentner haben nie Zeit. Wie denn auch, wenn alle Hobbys betrieben werden sollen, für die man früher keine Zeit hatte.
Früher, das heißt seit der Jungmädchenzeit habe ich sehr gerne fotografiert. Ich war viel unterwegs, hielt alles fotografisch fest, um es mir später in Ruhe ansehen zu können.
Leider sind alle Fotos und Dias in einem feuchten Keller verschimmelt.
Heute geht mir bestenfalls die Festplatte kaputt oder ich lösche versehentlich ganze Bilder-Ordner. Natürlich habe ich Sicherheitskopien erstellt, aber was nützt das, wenn Murphys Gesetz in Kraft tritt?
Viele meiner älteren Bekannten sammeln Fotos immer noch in Schuhkartons, andere haben Schrankwände voller Fotoalben. Bilder einkleben, Sprüche dazuschreiben und alle klebbaren Souveniers künstlerisch anordnen. Schöööön!. Immer wieder schön an Winterabenden mit einem Grog, Zitronenplätzchen und Kerzenschein die Erinnerungen wach zu rufen. Huuuh, mir wird ganz heimelig.

Über die Freude des Selbermachens

Sind arme Kinder kreativer und erfindungsreicher als reich-geborene Kinder? Ich bin in bescheidenen Verhältnissen aufgewachsen, wusste mich deswegen ergebnisorientiert zu beschäftigen. Spielen bedeutete für mich entdecken und ausprobieren. Als 4-jährige habe ich mir wohl ofters mit dem Hammer auf den Daumen geschlagen.
Mein Vater hat mir gezeigt, wie man einen Knopf provisorisch mit einem Stückchen Draht an der Jacke befestigt. Sonst interessierte sich mein Vater nicht für die "Weiberarbeit", er war der geborene Handwerker. Ja, er war der MacGyver seiner Zeit. Von ihm habe ich meine Liebe zum Recycling und Upcycling geerbt, obwohl man das vor 55 Jahren gutdeutsch "Wiederverwertung" nannte. MacGyvers gab es viele! Die Begabungen waren allerdings unterschiedlich ausgeprägt.
In den 70er und 80er Jahren war Sperrmüllverwertung ein regelrechtes Muss. "Möbel aus Sperrmüll bauen". Ich habe heute noch Bücher, die sich mit diesem Thema befassen. Man darf solche Bücher einfach nicht wegwerfen. Es kommt alles wieder! Ganz aktuell: Palettenmöbel und "Designer-Möbel" aus Schrott. Die reichen taffen Jungen von heute entdecken diesen Trend für sich neu und sie bezahlen horrende Summen für das häßliche Zeug! Sie nennen es "Industrial & Factory Design"
Die Wenig-oder Nixverdiener dagegen greifen wie wir vor über 30 Jahren zur Säge und zum Lackspray.
Sag ich doch: Not macht erfinderisch.

Handarbeitsunterricht

Ist es Ihnen auch schon aufgefallen, dass alte Menschen eine ganz deutliche Erinnerung an ihre Kindheit haben? Sie können sich noch mit 90 Jahren an ihre Spielkameraden erinnern, da machen auch Namen keine Schwierigkeiten. Mir geht es in der letzten Zeit auch so. Vielleicht weil ich auch älter werde? Manchmal schaue ich mir auf google earth die Wege an, die ich als Kind gegangen bin. Ganz von alleine kommen dann die vergrabenen Erinnerung an die Oberflache. Auf einer dieser virtuellen Wege bin ich an der Schule gelandet und habe mich an die Schrecken und Mühsal des Handarbeitsunterrichts erinnert. Wie sehr war er mir verhasst! Ich als umerzogener Linkshänder hatte es besonders schwer. Erstaunlicherweise beherrsche ich die als Kind erlernten Techniken immer noch.

wer rastet - der rostet

Die Näh-Strick-und Bastelgemeinschaft wächst unwahrscheinlich schnell. Handarbeiten sind wieder gefragt.Die Branche boomt, weil immer mehr Menschen ihre kreativen Fähigkeiten entdecken. Ich möchte hier einige Webseiten aufzeigen und Bücher vorstellen. Und ein bischen Plauschen möchte ich auch. Und während ich plausche und die HP mit Inhalt fülle, hat Haidi wieder ein Kissen aufgetrennt.

Der Mode-Karl sagte:

"Solange wir Fleisch essen, können wir uns nicht über Pelze beschweren." ("Stern", 2008)
.................
Berühmt machte der Modeschöpfer auch seine Hauskatze Choupette.
(Sie ihn auch!)
Choupette hatte nicht nur ihren eigenen Twitter-Account, sondern war 2013 auch auf einem Titelbild der Vogue, gemeinsam mit Topmodel Linda Evangelista, zu sehen. Lagerfeld benannte außerdem eine Accessoire-Kollektion nach seiner Katze und schenkte ihr 2015 eine eigene Foto-Ausstellung.

00005260

Letzte Aktualisierung

Montag, 3. August 2020 um 10:08:13 Uhr.